Die Jugendseite

Letzte Aktualisierung: 10.12.2017
Training
Recht und Ordnung
Sportliches und Ergebnisse
Jugendtage im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Germering
Bayerische Schützenjugend Link zur Bayerischen Schützenjugend (BSSB) Bayerische Schützenjugend Link zur Deutschen Schützenjugend (BSSB)

Jugendtraining

Das Jugendtraining findet momentan jeden Donnerstag von 18:30 Uhr (pünktlich!) bis 20:00 Uhr statt. Es wird von unserem Sportleiter Christian Schiller (C-Trainer Gewehr) und unserer Jugendleiterin Monika Schiller (B-Trainerin Pistole), bei Bedarf noch unterstützt durch Carolin Hesse (Vereinsübungsleiterin) abgehalten. Das Jugendtraining beschränkt sich zur Zeit nur auf die Luftdruckwaffen.

Das Jugendtraining findet nicht statt während den Schulferien oder wenn donnerstags ein Feiertag ist.

An den normalen Schießabenden (Dienstag und Freitag) können unsere Jugendlichen natürlich auch zum Trainieren kommen. Dann gibt es aber keine Trainerbetreuung. Die Vorschriften zur Aufsicht sind dann auch gesondert zu beachten, d.h. wenn für 12/13-jährige Jugendliche keine geeignete Betreuungsperson anwesend ist, darf der betroffene Jugendliche auch nicht schießen (Vorschrift durch das Waffengesetz)


Warum soll mein Kind schießen (Link)?

Eine Argumentations- bzw. Entscheidungshilfe von Günter Sitta, Übungsleiter F und 3. Gaujugendleiter im Schützengau Aichach.


Nikolausschießen

Am Donnerstag, den 15.12.2016 fand für unseren Schützennachwuchs (bis Juniorenklasse) wieder ein kleines Nikolausschießen statt.

Auch die "Neulinge", die noch nicht im Verein sind, waren dazu herzlich eingeladen. Es haben sich alle (2) getraut.

Es haben sich insgesamt 4 unserer aktiven Jungschützen, sowie 2 "Neulinge" daran beteiligt. Das waren eigentlich alle, die regelmäßig ins Jugendtraining kommen. Diesmal waren es wieder einmal nur Gewehrschützinnen und -schützen.

Es waren auf ca. 11m Entfernung kleine Christbaumkugeln und "Schießbudensterne" zu treffen: 20 Objekte (5 Kugeln und 15 Sterne) standen zur Auswahl um mit 10 Schüssen abgeschossen zu werden. Jedes Trefferobjekt hatte einen unterschiedlichen und unbekannten Wert und jedes getroffene Ziel wurde nur 1x gewertet (keine Mehrfachtreffer).

Es wurde bis zum Schluss hart um die Preise gekämpft. Um Platz 2 und 3 kam es sogar zu einem Stechen, das erst nach 3 weiteren Schüssen entschieden werden konnte.

Am Ende hat natürlich jeder Teilnehmer einen Preis erhalten.

Die Einzelergebnisse:

1. Lorenz Gauchel  153 Punkte bei 9 Treffern
2. Verena Gauchel  152 Punkte bei 9 Treffern; (Stechen 0-0-1)
3. Patrick Kümmet  152 Punkte bei 10 Treffern; (Stechen 0-0-0)
4. Peter Geisler   72 Punkte bei 10 Treffern
5. Anton Seeholzer   84 Punkte bei 7 Treffern
6. Lorenz Wagner   58 Punkte bei 6 Treffern

Ein ein Bild gibt's hier zu bewundern.


Organisatorisches und Rechtliches

Gemäß Waffengesetz dürfen Jugendliche erst ab 12 Jahren mit Luftdruck-Schusswaffen schießen. Mit Kleinkaliber-Feuerwaffen erst ab 14, mit großkalibrigen Waffen ab 18. Bei Jugendlichen von 12-13 (Luftdruckwaffen), bzw. 14-15 Jahren (Feuerwaffen) muss beim Schiessen eine zur Jugendarbeit befähigte und berechtigte Aufsichtsperson im Stand anwesend sein ("Obhut"). Das sind Schützinnen und Schützen, die mindestens eine Ausbildung zum Vereinsübungsleiter (VÜL) gemacht haben. Absolventen eines Jugendleiterkurses (J-Schein), eines Fachübungsleiterkurses (F-Schein, C-Trainer) sowie einer noch höherwertigen (Schieß-)Trainerausbildung (B- und A-Trainer) erfüllen diese Bedingung ebenfalls.

Auch die Erziehungsberechtigten (Eltern) dürfen die Jugendaufsicht übernehmen. Allerdings nur für für ihre eigenen Kinder, bzw. für die Kinder, für die sie die Erziehungsberechtigung haben. Gegebenenfalls muss dann aber zusätzlich noch eine weitere Aufsicht, welche die (schieß-)fachliche Kompetenz hat, mit am Stand sein.

Zur Jugendaufsicht berechtigt sind auch Personen, die einen entsprechenden Kurs, wie er z.B. auch von der Stadt Germering angeboten wird, absolviert haben und solche mit einer jugendpädagogische Ausbildung (z.B. Lehrer/innen, Erzieher/innen). Auch hier gilt, dass gegebenenfalls noch eine weitere Person anwesend sein muss, welche die erforderliche schießsportliche Erfahrung bzw. Ausbildung hat.

Zur Zeit haben folgende Vereinsmitglieder die Berechtigung zur Jugendaufsicht:

Unsere Trainer und Übungsleiter:

Ausbildung/Funktion Name Telefon/Fax/email
Vereinsübungsleiter (VÜL),
Schwerpunkt Gewehr
Carolin Hesse email: Post für'd Vereinsübungsleiterin
Vereinsübungsleiter (VÜL),
Schwerpunkt Gewehr
Katharina Schiller email: Post für'd Vereinsübungsleiterin
C-Trainer (Leistungssport) für Gewehr,
Vereinssportleiter
Nationaler Kampfrichter (B) für Gewehr und Pistole
Christian Schiller Tel.: 089/8419743
email: Post für'n Gewehrtrainer
B-Trainer (Leistungssport) für Pistole
Vereinsjugendleiterin
Nationale Kampfrichterin (B) für Gewehr und Pistole
Monika Schiller Tel: 089/8419743
email: Post für'd Pistolentrainerin
Vereinsübungsleiter (VÜL),
Schwerpunkt Pistole
Gerrit Neuenhofen
Bitte bei den email-Adressen den Teil 'BEI' per Hand durch den Klammeraffen('@') ersetzen. Das verringert die spam-Zahl durch automatische Adress-Scanner erheblich.

Außer den oben Genannten haben auch noch unsere Schützenkameraden Klaus~Jürgen Bartsch und Joachim Kolb nach Absolvierung des städtischen Kurses die Berechtigung, die Jugendaufsicht auszuüben.

Jugendliche, die 10 und 11 Jahre (Luftdruckwaffen), bzw. 12 und 13 Jahre (kleinkalibrige Feuerwaffen) alt sind, dürfen am Schießtraining teilnehmen, wenn sie eine behördliche Sondergenehmigung vorlegen können. Diese Genehmigung muss von den Erziehungsberechtigten beim Landratsamt (Abteilung "Öffentliche Sicherheit und Ordnung") beantragt werden. Den Antrag für's Landratsamt gibt es hier zum runterladen. Falls solche Jugendliche am Training teilnehmen, muss für jeden eine eigene Jugendaufsichtsperson im Stand anwesend sein.

Schießen mit großkalibrigen (Kurz-)Waffen, was bei uns am Schießstand auch möglich ist, ist für unsere Schützenjugend grundsätzlich nicht erlaubt, schon allein deswegen, weil der Gesetzgeber die Altersgrenze hierfür auf mindestens 18 Jahre festgelegt hat. Außerdem sind wir (die Vorstandschaft und die Trainer) der Überzeugung, dass eine großkalibrige Schusswaffe in den Händen von Jugendlichen nicht zu suchen hat.

Für alle Jugendlichen (jünger als 18 Jahre) muss eine Genehmigung der Erziehungsberechtigen, dass der betreffende Jugendliche am Schießtraining teilnehmen darf, im Schützenheim hinterlegt sein. Das entsprechende Formular kann hier heruntergeladen werden.


Sportliches und Ergebnisse

Aktuell (Stand Dezember 2017) haben wir ca. 11 aktive Jungschützen (13 - 20 Jahre) im Verein. "Ca." deshalb, weil leider nicht alle richtig aktiv am Schießen teilnehmen.

Die 11 Jungschützen sind:
11 Gewehrschützen,
2 Mädchen und 9 Buben.
2x Schülerklasse (12-14 Jahre),
4x Jugendklasse (15-16 Jahre),
3x Juniorenklasse B (17-18 Jahre) und
1x Juniorenklasse A (19-20 Jahre).


Gaumeisterschaft

Heuer (2017) beteiligen sich 4 unserer Jugendlichen an der Gaumeisterschaft des Schützengaus Fürstenfeldbruck.


Rundenwettkampf

Mangels Interesse beteiligen wir uns zur Zeit nicht an den Gau-Jugend-Rundenwettkämpfen.


Sparkassencup (Jugend)

Die Sparkasse FFB hat 2013 die Ausrichtung des Jugend-Schützencups eingestellt. Dieser Wettbewerb wird also bis auf Weiteres nicht mehr stattfinden.


Jugend-Sommerbiathlon des Schützengaus FFB

Am Samstag, den 22.7.2017 richtet der Schützengau FFB wieder seinen traditionellen Jugend-Sommerbiathlon in Maisach aus. Startberechtigt sind die Jahrgänge 1999-2005.

Der Sommerbiathlon wurde vom Gau wegen zu wenig Interesse abgesagt.


Hier noch die Meisterschaftsleistungen unserer Jugendlichen:


Jugendtage im Rahmen des Sommerferienprogramms der Stadt Germering 2017

Für interessierte Jugendliche fanden auch 2017 während der Sommerferien wieder 2 Jugendtage mit Schnupperschießen statt. Der erste Termin war am Anfang der Ferien am Samstag, den 5.8.2017, der zweite am Ende der Ferien am Samstag, den 9.9.2017. An beiden Tagen konnte jeweils von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr das Schießen mit dem Luftgewehr und/oder der Luftpistole unter fachkundiger Anleitung unserer Jugendtrainer ausprobiert werden.

Es hat sich am ersten Tag (Badewetter) leider nur ein Interessent eingefunden, der dann natürlich eine exklusive "Trainerstunde" bekam. Am zweiten Tag waren dann (bei regnerischem Wetter) noch einmal mal 4 "Schnupperer" da, die sich einen heißen Wettkampf um den ersten Platz lieferten.

hier gibt's ein paar Bilder